Video-AG

Die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs in Bottrop planen kleine Videosequenzen mit Bild und Ton mithilfe von Storyboards. Außerdem drehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit digitalen Spiegelreflexkameras und bearbeiten ihr Material anschließend mit Schnittprogrammen. Ein Großprojekt als praktische Übung wird ein Imagefilm für die Freiwillige Feuerwehr Bottrop.
12 Termine donnerstags

Ort: Bottrop

Kursnr.: 17041

Film ab! – Videofilmen in Schule und offener Kinder- und Jugendarbeit

In der 2-Tages-Fortbilduung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in kleinen Teams, selbst Filme zu drehen, Drehbücher zu schreiben und vor und hinter der Kamera zu stehen. Die Filme werden selbst am Computer geschnitten, über die rechtlichen Aspekte zum Hochladen im Netz werden die TN aufgeklärt.
Tipps und Übungen zur Videoarbeit mit der eigenen Lerngruppe werden erarbeitet und zum Abschluss gibt es eine DVD mit allen Filmen. Ab Februar 2017

Ort: Dorsten

Kursnr.: 17001

Kamera-Acting

Kamera-Acting ist eine eigenständige Technik des Schauspiels. Im Gegensatz zum Bühnenschauspiel kommt es beim Kamera-Acting auf eine Darstellung mit sehr präziser Mimik und Gestik an. Auch spielt die Lautstärke der Stimme eine wichtige Rolle. Mit der Aufnahme des Schauspiels durch die Kamera sitzt jeder Zuschauer in der ersten Reihe und beobachtet auf der Leinwand oder dem Fernseher jede noch so kleine Regung des Schauspielers oder der Schauspielerin. Während von der Bühne aus auch die Zuschauer in der letzten Reihe erreicht werden müssen, hat die Kamera eine Lupenfunktion, bei der alles vergrößert wird. Die wichtigste Arbeit beim Kamera-Acting besteht also darin herauszufinden, wie laut oder leise die Stimme sein darf, wie deutlich oder reduziert die Mimik oder Gestik. Der Workshop dauert eine Woche. 1 Wochenende 2017

Ort: Aachen

Kursnr.: 17043

Filmprojekt: Agieren vor und hinter der Kamera

Dieses Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus IFK-Klassen, die aus verschiedenen Ländern und Kontinenten kommen bzw. geflüchtet sind und noch nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zwischen 17 und 25 Jahre alt. Große und kleine Schwierigkeiten in Bezug auf Alltagssituationen, kulturelle Differenzen, den schulischen Alltag und ihre Lebensumstände sind Teil der Biografie geflüchteter Menschen. Gerade das filmische und pantomimische Darstellen bietet eine Möglichkeit, diesen differenten Referenzrahmen aufzufangen und zu thematisieren. Im Laufe der Projektarbeit könnte sich herauskristallisieren, dass eine Präsentation vor einem ausgewählten Publikum ein sekundäres Ziel des Filmprojektes sein könnte, so dass die Jugendlichen auch als aktiver Teil der Schulgemeinschaft von anderen Klassen wahrgenommen werden.
März – April 2017 im Berufskolleg Thomas-Eßer des Kreises Euskirchen

Ort: Euskirchen

Kursnr.: 17056

Urban Kids Creative – TrickfilmWerkstatt

Gemeinsam bauen wir eine Filmbox, in der dann Figuren für einen Stop-Motion-Film agieren sollen. Der Film wird mit dem iPad aufgenommen und bearbeitet. Als Grundlage soll das Werk „Die Mumins“ dienen. Der Film wird abschließend aufgeführt – neben künstlerischen Input wird der handwerkliche Aspekt im Vordergrund stehen. Für Kinder ab 8 Jahren. Termin: 23. – 27. Oktober 2017

Ort: Witten

Kursnr.: 17071

Filmprojekt mit Jugendlichen aus Münster

Aus der theaterpädagogischen Arbeit im Brennpunkt Münster-Kinderhaus hat sich eine spannende Idee entwickelt. Jugendliche aus Münster-Kinderhaus möchten einen Film produzieren. Zeitraum Februar – Juli 2017

Ort: Münster

Kursnr.: 17082

MUMM – Mädchen-Medienprojekt

10 Mädchen mit Flüchtlingshintergrund sollen in einem Filmprojekt über ihren Alltag Medienkenntnisse erwerben. Februar bis Juni 2017.

Ort: Bergisch Gladbach

Kursnr.: 17311

„Strange Girls“ – Foto-Medienprojekt

Mit der Kamera finden wir die Vielfalt, die Unterschiedlichkeit, die Eigenarten und die Individualität von Mädchen und ihrem Lebensumfeld heraus. Wie kann man diese ins Bild setzen? Das Projekt bietet die intensive Möglichkeit, das Wesen der Fotografie sowie sich selbst und andere zu betrachten und zu verstehen. Wie fotografiere ich einen Moment, einen Blick, eine Perspektive so, dass ein tolles Bild entsteht? Die Teilnehmerinnen schulen ihren fotografischen Blick und entwickeln einen eigenen fotografischen Stil. Am Ende des Projektes, das eine Woche dauert und während der Osterferien 2016 stattfindet, werden die Arbeiten im Krea-Jugendclub ausgestellt.

Ort: Bergisch Gladbach

Kursnr.: 17104

EineMinuteFilme

In dem Kurzfilmprojekt für Mädchen mit und ohne Migrationshintergrund geht es darum, die Umgebung mit der Kamera zu entdecken und eigene Ideen in kurzen Filmen zu entwickeln und auf den Punkt zu bringen. Januar bis Februar 2017.

Ort: Bergisch Gladbach

Kursnr.: 17103