LAG Arbeit Bildung Kultur NRW e.V.

Digitale Demonstration in Zeiten von Corona
Stimme für die Jugend!


Mit Kreativität haben die Dachverbände der Jugend- und Jugendsozialarbeit – Arbeitskreis G5 – am 15. März eine digitale Demonstration gestartet. Sie ruft dazu auf, dass zentrale Forderungen öffentlich wahrgenommen werden:

Junge Menschen brauchen mehr Freiräume in der Pandemie!
Junge Menschen müssen an den Entscheidungen zur Bewältigung der Pandemie beteiligt werden!


Bei der digitalen Demonstration gabt es die Möglichkeit, Plakate mit Ideen und Vorstellungen zu posten, Nachrichten an Politiker*innen zu senden und eigene Bilder oder Filme hochzuladen – Die Vorlagen seht ihr über den Link unten.

Am 26. März um 11.00 Uhr endete die Aktion mit einer digitalen Abschlusskundgebung.

Nicht zu Ende ist die Notwendigkeit, in der Pandemie der Jugend eine Stimme zu geben. Schickt weiter Nachrichten und Forderungen an unsere Politiker*innen, macht auf Eure Situation aufmerksam, zeigt euch!!

Weitere Informationen auf: www.ljr-nrw.de/stimme-fuer-die-jugend/

Das Plakat zum Verschicken hier zum Downloaden.


Projekte unseres Vereins:

Cajons bauen und trommeln mit geflüchteten Kids
mit Tobias Bülow

In Kooperation mit der Kirchengemeinde Life Changing Church bauten sich Kinder mit Fluchthintergrund 2020 ihre eigenen Cajons. Anschließend konnten sie ihre Instrumente frei gestalten und spielten darauf gemeinsam Musik.




Eine poetische Waschstraße mit Jens Eike Krüger

Während in Zeiten zahlreicher präventiver Quarantäne vieles stehen und liegen gelassen wird, wollen wir die Gelegenheit nutzen, die kreative Arbeit aufzunehmen. 

In der poetischen Waschstraße wollen wir gemeinsam eine kleine Produktionsstraße für originelle Texte einrichten. Genau wie in einer echten Fabrik, in der aus vielen verschiedenen Handgriffen ein Produkt entsteht, zerlegen wir einen kreativen Prozess in seine einzelnen Arbeitsschritte. Mit den richtigen Techniken lässt sich dabei ein Ideen-Feuerwerk quasi auf Knopfdruck anzünden. Die zahllosen Spinnereien und Vorschläge gilt es dann noch ein wenig zu putzen und polieren: Und schon ist etwas Schönes entstanden! 

Der Spaß auf der Suche nach neuen Formen des persönlichen Ausdrucks, stehen auf den sprachlichen Entdeckungsreisen immer im Vordergrund. 

Für Jens Eike Krüger war „Poetry Slam“ sein erster Kontakt mit dem Kulturkosmos. 

2010 war er Jahresmeister in Köln. Inzwischen ist er Regisseur, Musiker, Illustrator und prominenter Spaziergänger. Höchstwahrscheinlich ist er in NRW schon einmal an Dir vorbei gestiefelt. 

https://www.jens-eike-krueger.de/


Ferienprojekt auf dem Land

In Kooperation mit dem Hop Peitzmeier in Schloss Holte-Stukenbrock fand ein Ferienprojekt mit Jungen statt, die Fluchterfahrung haben. Eine Woche lang konnten sie sich auf dem Hof austoben und in unterschiedlichen Workshops Kunst ausprobieren.


Blumen malen mal anders: MAKRO! – inspiriert von der Künstlerin Georgia O`Keefe für Kinder


Kinder Kunstkurs: Malen wie Kandinsky – Abstrakte Kunst

Hast Du Lust ein echtes Kunstwerk kennenzulernen und dann auch noch selber ein Bild dazu zu malen? Besuche Simmi, schau`Dir das Video an und lasse Dir eine Kunsttüte schicken, um selber aktiv zu werden.

Klicke hier um zum Video zu gelangen

Klicke hier um zum 2. Video zu gelangen


Ping Pong Music

Mach`Deine eigene Musik, lass`Dich von einem Profimusiker dabei begleiten. Melde Dich an bei Peter Musebrink: peter@deepdivecorp.de!


Der nackte Mensch – open source

In Kooperation mit „rohestheater“ entstand das Theaterstück „Der nackte Mensch – open source“. Besonders an der Produktion ist neben dem hochaktuellem Thema „Digitalität“, dass Menschen zu Schauspieler*innen werden, die einen Schwerpunkt im Bereich Technik haben. Das Spiel mit Körper und Stimme war also Neuland für die durchmischte Gruppe, das Thema „Digitale Welten“ nicht. Wenn 42 Jugendliche bereit sind am Experiment Theater teilzunehmen und dafür ihre Freizeit zur Verfügung zu stellen, dann sicher auch, weil sie Lust hatten sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben. weiterlesen


Peterchens Mondfahrt

Theater lebt vom direkten Miteinander, von Körperlichkeit, Stimmen und Interaktion, was also tun, wenn alles dies nicht möglich ist?

weiterlesen


Kulturelle Jugendarbeit TROTZ(t) Corona

Bekleckern, überpinseln, bemalen, verfremden – in diesem Projekt können Jugendliche ihrer malerischen Fantasie freien Raum lassen. Unser Referent versorgt sie  auf verschiedenen Wegen mit Vorlagen, zum Beispiel aus Comics oder Ausmalbildern und motiviert sie, die Bilder zu bearbeiten, ihnen einen neuen Ausdruck zu verleihen oder eigene Ideen zu diesen Zeichnungen beizutragen. Manche machen es tatsächlich analog, mit Pinsel oder Stift, andere nutzen den Laptop. Über die digitalen Medien werden die Bilder dann geteilt und kommentiert.



KulturForum

In nicht einmal drei Tagen konnten 120 Kinder und Jugendliche in dreizehn Workshops ihrer Kreativität freien Lauf lassen. weiterlesen


Abenteuer Kunst-Atelier

Unser Projekt „Abenteuer Kunst-Atelier“ brachte in den Sommerferien Menschen zusammen. 12 Tage erlebten Kinder und Jugendliche aus Bochum jeweils 8 Stunden Kunstabenteuer im Raum der experimentellen Kunstwerkstatt Botopia. weiterlesen


„Mein Traum von einer Stadt. Wie wir leben (möchten)“

Das Projekt „Traumstadt“ war ein Traum. Geflüchtete und nicht geflüchtete Kinder aus Köln gestalteten in den Sommerferien gemeinsam ihre eigene dreidimensionale Traumstadt. weiterlesen